Innovative Health Initiative (IHI)

Logo der Innovative Medicines Initiative 2

Als Nachfolge zur IMI2 ist unter Horizont Europa die Innovative Health Initiative (IHI) geplant - eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen der EU, vertreten durch die Europäische Kommission, und Industrieverbänden aus dem Gesundheitsbereich: EFPIA (Pharmazeutische Unternehmen), COCIR (Unternehmen aus den Bereichen Imaging, Radiotherapie, IKT und Elektromedizin), MedTechEurope (Medizintechnik-Unternehmen), EuropaBio (Biotechnologische Unternehmen), VaccinesEurope (Impfstoff-Unternehmen).

Innovative Health Initiative

Als Nachfolge zur Innovative Medicines Initiative 2 (IMI2) ist unter Horizont Europa die Innovative Health Initiative (IHI) geplant - eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen der Europäischen Union, vertreten durch die Europäische Kommission, und verschiedenen Industrieverbänden aus dem Gesundheitsbereich: EFPIA (Pharmazeutische Unternehmen), COCIR (Unternehmen aus den Bereichen Imaging, Radiotherapie, IKT und Elektromedizin), MedTechEurope (Medizintechnologische Unternehmen), EuropaBio (Biotechnologische Unternehmen), VaccinesEurope (Impfstoff-Unternehmen). Somit wird die IHI bzgl. der beteiligten Industriesektoren deutlich breiter aufgestellt sein.

Für die IHI ist ein Gesamtbudget von 2,4 Milliarden Euro vorgesehen.

Im Herbst 2019 wurde durch die Industrie-Partner der geplanten IHI eine öffentliche Konsultation zum Entwurf einer strategischen Forschungs- und Innovationsagenda der IHI durchgeführt. Seitdem wurde das Dokument von der Europäischen Kommission und den Industriepartnern weiterentwickelt. Eine weitere öffentliche Konsultation findet voraussichtlich im Laufe von 2021 statt: Link zur Konsultation von 2019.

Im Juli 2020 hat die Europäische Kommission einen Entwurf für die IHI veröffentlicht.

Im Februar 2021 wurde der Entwurf für eine Verordnung zur Errichtung der Gemeinsamen Unternehmen (Joint Undertaktings) unter Horizont Europa veröffentlicht: Entwurf des Single Basic Act.

Der Prozess zur Abstimmung der rechtlichen Grundlagen für die Errichtung der IHI ist noch nicht abgeschlossen. Weitere Informationen zur IHI finden Sie auf der Website der IMI2.