Bekanntmachung des BMBF zur Förderung von Partnerschaften in Wissenschaft, Forschung und Bildung mit Entwicklungsländern im Asiatisch-Pazifischen Raum

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat eine Bekanntmachung zur Förderung von Forschungskooperationen mit Ländern im Asiatisch-Pazifischen Raum veröffentlicht.

Ziel der Fördermaßnahme ist es, die Kapazitäten deutscher entwicklungsbezogener Forschung auszubauen und nachhaltig zu vernetzen.

Gefördert werden Forschungsprojekte, die in internationaler Zusammenarbeit mit den entsprechenden Partnerländern eines oder mehrere der nachfolgenden Schwerpunktthemen bearbeiten:

  • Gesundheit und Medizin, inklusive Telemedizin: zur Reduzierung von Mangelernährung und für verbesserte Ernährung, zu geeigneten Monitoring-, Kontroll- und Versorgungssystemen und anderweitigen Innovationen im Gesundheitssystem, zur Bekämpfung von vernachlässigten und armutsassoziierten Krankheiten, bakteriellen Infektionskrankheiten sowie zu nicht-übertragbaren Krankheiten.
  • Klima, Energie, Biodiversität, Nahrungsproduktion: Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und Verbesserung von Innovations- und Wertschöpfungsketten, inklusive digitaler Lösungen.

Die Projekte sollen auch Antragstellungen für Folgeprojekte, beispielsweise in Horizont Europa, vorbereiten.

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. Die Einreichfrist der ersten Verfahrensstufe endet am 13. August 2021.

Fachlicher Ansprechpartner ist Ludwig Kammesheidt (Tel. 0228 3821-1729; E-Mail: ludwig.kammesheidt@dlr.de) vom DLR Projektträger.
Weitere Informationen finden Sie hier: Bekanntmachung auf der BMBF-Website.