Aufruf des IMI2-Projekts EHDEN für Datenpartner mit elektronischen Patientendaten

EHDEN (The European Health Data & Evidence Network), ein Projekt im Rahmen der Innovative Medicines Initiative 2 (IMI2), hat einen Aufruf für Datenpartner mit elektronischen Patientendaten gestartet.

Europäische Einrichtungen sind aufgefordert, ihre Daten (Electronic Health Records, Krankenkassen-, Krankenhaus- und Registerdaten) zum Mapping mit dem OMOP Common Data Model zur Verfügung zu stellen. Besonders willkommen sind Daten aus den Bereichen Onkologie (insbes. Brust-, Lungen-, Bauchspeicheldrüsen- und Prostata-Krebs), Diabetes Mellitus sowie insbesondere (aber nicht ausschließlich) Patient-Outcome-Daten.

EHDEN stellt für den Aufruf insgesamt fünf Millionen Euro zur Verfügung. Erfolgreiche Antragstelleinnen und Antragsteller erhalten jeweils bis zu 100.000 Euro. Für diese Summe können sie ihre Daten von einem durch EHDEN zertifiziertes kleines und mittleres Unternehmen nach dem OMOP Common Data Model standardisieren lassen. Außerdem haben erfolgreiche Antragstellerinnen und Antragsteller die Möglichkeit, an Forschungsstudien innerhalb des EHDEN-Netzwerkes teilzunehmen. Durch die Zusammenführung standardisierter Real World Data in EHDEN soll die evidenzbasierte Forschung im Gesundheitsbereich in Europa erleichtert werden. Die Daten verbleiben bei den jeweiligen Institutionen. Datenanalysen werden mit anonymisierten Daten durchgeführt.

Der Aufruf ist noch bis zum 13. Mai 2021 geöffnet. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Antragseinreichung finden Sie auf der EHDEN Website.