Unterstützung bei der Entwicklung von Impfstoffen durch die Infrastruktur TRANSVAC2

Die europäische Forschungsinfrastruktur TRANSVAC2 unterstützt die Forschung und Entwicklung von Impfstoffen gegen Viren (wie COVID-19), Bakterien, Parasiten und Allergien.

Es werden technische Dienstleistungen und Expertise zur Verfügung gestellt, um die Entwicklung von prophylaktischen und therapeutischen Vakzinen für Menschen oder Tiere zu unterstützen. Hierbei gibt es keine Beschränkung auf bestimmte Erkrankungen. Das Angebot richtet sich an akademische und nicht-akademische Forschungsgruppen, kleine und mittlere Unternehmen sowie die Industrie. Die Unterstützung umfasst zum größten Teil kostenfreie Dienstleistungen von Analysen in präklinischen Stadien bis hin zu klinischen Studien und regulatorische Beratung.

Eine Übersicht über die Unterstützungsangebote erhalten Sie auf der TRANSVAC2-Website. Eine Bewerbung ist bis zum 15. April 2021 möglich.