Themenoffene transnationale Förderung für vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung durch das Fördernetzwerk Cornet

Das transnationale Fördernetzwerk Cornet, Collective Research Networking, unterstützt Projektkonsortien bestehend aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) oder Clustern und Forschungseinrichtungen in der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung. Antragsberechtigt sind beispielsweise Unternehmensverbände und andere Zusammenschlüsse von Unternehmen aus Ländern und Regionen, die sich an der Ausschreibung beteiligen. Voraussetzung ist, dass Unternehmen aus mindestens zwei beteiligten Ländern bzw. Regionen einen gemeinsamen Antrag einreichen. Beteiligt sind neben Deutschland, Belgien (Flandern und Wallonien), Österreich, die Niederlande, die Schweiz, Polen, die Türkei, Brasilien, Peru und Kanada (Québec). Projekte aus allen Branchen und Technologiefeldern sind willkommen und förderfähig.

Die maximale Förderdauer beträgt 24 Monate. Die Einreichfrist für den aktuellen Aufruf endet am 31. März 2021. Mehr Informationen zu den Förderbedingungen und dem Antragsverfahren finden Sie auf der Cornet-Website.

Ansprechpartner ist die AiF, Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e.V.