Förderbekanntmachung von ERAPerMed für transnationale, multidisziplinäre Forschungsprojekte zu personalisierter Medizin

Das ERA-Net on Personalised Medicine (ERA PerMed) hat eine Förderbekanntmachung für transnationale, multidisziplinäre Forschungsprojekte zum Thema „Development of clinical support tools for personalised medicine implementation“ veröffentlicht.

Gefördert werden ausschließlich transnationale Projekte: An jedem Antrag dürfen sich maximal sechs Partner beteiligen, die aus mindestens drei verschiedenen, am Aufruf teilnehmenden Ländern kommen. Zwei dieser Länder müssen EU-Mitgliedstaaten oder Assoziierte Staaten sein. Pro Konsortium dürfen sich maximal zwei Partner aus demselben Land beteiligen.

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. Die Einreichfrist der ersten Stufe endet am 04. März 2021.

Antragstellende aus Deutschland können Fördergelder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) oder vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) erhalten. Einrichtungen aus Sachsen können ihre Anträge alternativ auch an das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) richten. Es wird empfohlen, sich vor Antragstellung mit den Ansprechpersonen des entsprechenden Ministeriums in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen zur Förderbekanntmachung finden Sie auf der ERA-PerMed-Website.