Unterstützung von Hochschulen bei der grenzüberschreitenden Vernetzung und Antragstellung zur Stärkung der Innovationsfähigkeit in Europa

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat eine Bekanntmachung zur Förderung von Hochschulen bei der grenzüberschreitenden Vernetzung und Antragstellung zur Stärkung der Innovationsfähigkeit im Europäischen Forschungsraum.

Die Bekanntmachung richtet sich an Fachhochschulen (FH) und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW).

Durch „FH-Europa“ sollen FH/HAW die Chance erhalten, sich themenspezifisch auf eine Antragstellung vorzubereiten. Mit FH-Europa zielt das BMBF darauf ab, die Beteiligung der FH/HAW an EU-Programmen wie vorzugsweise „Horizont Europa“ oder an weiteren EU-Fördermaßnahmen wie beispielsweise dem Green Deal Call zu erhöhen.

In diesem Verfahren können Anträge jederzeit bis zum 30. Juni 2027 eingereicht werden. Nähere Informationen zum „FH-Europa“ finden Sie auf der Website des BMBF.