Aufruf des EU-Projektes „European Brain Research Area“ zur Bewerbung für die Bildung eines Clusters

Das EU-Projekt „European Brain Research Area“ (EBRA) ruft zur Bewerbung für die Bildung von Clustern auf. Ziel ist es, Kooperationen und den Austausch zwischen Forschungsprojekten und –netzwerken im Bereich der Hirnforschung zu fördern.

Der Aufruf richtet sich an Forschungsprojekte und –netzwerke an europäischen Hochschulen, nicht-akademische, öffentliche Forschungseinrichtungen und Krankenhäuser, Nicht-Regierungsorganisationen (inklusive Patientenorganisationen) sowie an Akteure aus dem privaten Sektor, die ein Cluster bilden möchten. Es muss mindestens ein EU-Projekt oder Netzwerk beteiligt sein, das im Rahmen von FP7, Horizont 2020, eines ERA-Netzes (z. B. NEURON oder FLAG-ERA), des „EU Joint Programme – Neurodegenerative Disease Research (JPND)“ oder des FET Flagships „Human Brain Project“ gefördert wird. Des Weiteren muss mindestens ein Partner beteiligt sein, der zuvor noch nicht in dem bestehenden Projekt oder Netzwerk involviert war.

Die ungedeckten Bedarfe und der mögliche Nutzen, der durch die Bildung eines Clusters entsteht, müssen im Antrag klar dargestellt werden.

Die Einreichfrist endet am 01. September 2020. Weitere Informationen zum Aufruf finden Sie auf der EBRA-Website.