Informationen zur Corona-Pandemie

Corona-Virus in der Forschung

Hier finden Sie Informationen zu Forschungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

1. Aktuelle EU-Projekte in der Corona-Forschung
2. Fördermöglichkeiten
   a) Aktuelle internationale Aufrufe
   b) Nationale Aufrufe
   c) Geschlossene Aufrufe
3. Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihren H2020-Antrag/ Ihr H2020-Projekt
4. Veranstaltungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie

 

1. Aktuelle EU-Projekte in der Corona-Forschung

  • Ergebnisse der Interessensbekundung SC1-PHE-CORONAVIRUS-2020-2 im Programmbereich Gesundheit mit Einreichfrist am 11. Juni 2020
    Die Europäische Kommission hat dem Programmausschuss des Horizont-2020-Programmteils "Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen" die Begutachtungsergebnisse für die Interessensbekundung "SC1-PHE-CORONAVIRUS-2020-2" mit Einreichfrist am 11. Juni 2020 mitgeteilt.
    Meldung der EU-Kommission zu den geförderten Projekten
     
  • Q&A zu regulatorischen Anforderungen für Medizinprodukte während der COVID-19-Pandemie
    Die EU-Kommission, die European Medicines Agency (EMA) und die Heads of Medicines Agency (HMA) haben in einer Mitteilung typischen Fragen und Antworten zu regulatorischen Anforderungen für Medizinprodukte während der COVID-19-Pandemie veröffentlicht.
    QUESTIONS AND ANSWERS ON REGULATORY EXPECTATIONS FOR MEDICINAL PRODUCTS FOR HUMAN USE DURING THE COVID-19 PANDEMIC
     
  • Industrielle Covid-19-Projekte in Deutschland, Österreich und der Schweiz
    Die gemeinsame interaktive Standortkarte von BIO Deutschland, PHARMIG (Österreich) und vfa zeigt, wo im deutschsprachigen Raum Unternehmen an Impfstoffen oder therapeutischen Medikamenten gegen Covid-19 arbeiten. Die Karte beruht auf Recherchen der drei Verbände und Informationen von Interpharma (Schweiz), Meldungen der Unternehmen und Medienberichten. Sie wird laufend ergänzt und aktualisiert, erhebt aber für keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
    Standortkarte mit Unternehmensprojekten für Impfstoffe und Medikamente gegen Covid-19
     
  • Richtlinien zu COVID-19-In-vitro-Diagnosetests und deren Durchführung
    Die EU-Kommission hat am 15.04.2020 eine Richtlinie zu COVID-19-In-vitro-Diagnosetests und deren Durchführung veröffentlicht.
    Richtlinie der EU-Kommission
     
  • Globale Unterstützung für den offenen Zugang zu Forschungsartikeln und -daten im Kampf gegen Coronavirus
    Die Europäische Kommission hat ihre Unterstützung für einen Aufruf an die wissenschaftliche Verlagsgemeinschaft hinzugefügt, in dem sie aufgefordert werden, Covid-19- und Coronavirus-Veröffentlichungen sowie die sie unterstützenden Daten sofort zugänglich zu machen, um die laufenden Bemühungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu unterstützen. Der Brief wurde von 16 anderen Ländern auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Joint thank you to scholarly publishing community

zum Anfang
 

2. Fördermöglichkeiten
 

Aktuelle internationale Aufrufe
  • COVID-X: Förderung von Unternehmen mit Datentechnologie-Lösungen im Zusammenhang mit COVID-19 durch das Projekt COVID-X
    Das Horizont-2020-Projekt COVID-X will europäische Unternehmen unterstützen, die mit herausragenden Datentechnologie-Lösungen zur Überwindung von COVID-19 beitragen können. Alle Lösungen sollen spezifische oder offene Herausforderungen im Zusammenhang mit der Diagnose, Prognose oder Nachsorge von COVID-19-Patienten adressieren. Das Projekt gewährt 100.000 EUR für Technologieunternehmen (Einzelanträge) oder bis zu 150.000 EUR für Technologieunternehmen und Gesundheitsdienstleister, die gemeinsam an der Validierung einer Lösung arbeiten. Die Datentechnologielösungen sollen bei einem Technologiereifegrad von mindestens TRL 7 liegen.

    Die geförderten Unternehmen erhalten zusätzlich Zugang zu einem Acceleration-Programm, um eine schnelle Markteinführung zu fördern. Dies beinhaltet die technische Unterstützung, die ethische Validierung, ein Business Coaching und den Zugang zu einer Plattform zur Nutzung von COVID-19-Datenquellen mit Informationen über Datensilos, Integration, Visualisierung und explorative Analyse. Das COVID-X-Projekt informiert in folgenden Online-Informationsveranstaltungen über die Fördermöglichkeiten:
    - 13. Januar 2021 um 12:00 Uhr
    - 15. Januar 2021 um 11:00 Uhr
    - 20. Januar 2021 um 12:00 Uhr

    Die Einreichfrist endet am 27. Januar 2021. Weitere Informationen und die Ausschreibungsunterlagen finden Sie auf der COVID-X-Website.
     
  • INNO4COV19: Unterstützung von Unternehmen zur Diagnose und Bekämpfung von COVID-19
    Das Horizont-2020-Projekt INNO4COV19 unterstützt Unternehmen, die die schnellere Entwicklung und Vermarktung von innovativen Lösungen zur Bekämpfung von COVID-19 zum Ziel haben. Hierfür können Unternehmen bis zu 100.000 EUR Unterstützung beantragen. Die Entwicklungen sollen schon in Laborumgebung validiert sein, also einen Technologie-Reifegrad von sechs oder mehr aufweisen. Für die folgenden vier Bereiche kann Unterstützung beantragt werden:
    - Innovative diagnostic and screening systems,
    - Environmental surveillance,
    - Protective equipment for people and safer public,
    - Sensors & Devices for Telemedicine and Telepresence.

    Neben der finanziellen Unterstützung bietet das Projekt auch Zugang zu relevanten Infrastrukturen, Hilfe bei technischen und regulatorischen Fragen sowie der Vermarktung.

    Die nächsten Stichtage sind der 31. März 2021 und 31. Mai 2021. Weitere Informationen finden Sie auf der INNO4COV19-Website.
     
  • EU-Partnerschaft PRACE - Partnership for Advanced Computing in Europe
    Die europäische Partnerschaft PRACE ruft in einem Fast Track Call zu Anträgen auf, in denen Rechenressourcen benötigt werden, um zur Minderung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie beizutragen. Unter anderem sind folgende Forschungsbereiche abgedeckt:
    - Biomolecular research to understand the mechanisms of the virus infection
    - Bioinformatics research to understand mutations, evolution, etc.
    - Bio-simulations to develop therapeutics and/or vaccines
    - Epidemiologic analysis to understand and forecast the spread of the disease
    - Other analyses to understand and mitigate the impact of the pandemic

    Dieser Anruf ist bis auf weiteres geöffnet. Eingehende Anträge werden innerhalb einer Woche bewertet.
    Support to mitigate impact of COVID-19 pandemic
     
  • Europäische Infrastrukturen EATRIS, ECRIN und BBMRI
    Die European Research Infrastructure for Translational Medicine (EATRIS), die European Clinical Research Infrastructure Network (ECRIN) und die European Research Infrastructure for Biobanking (BBMRI) bieten gemeinsam einen Fast Repsonse Service an. Dieser soll Forschenden einen schnelleren Zugriff auf die Services der Infrastrukturen ermöglichen. Diese Services beinhalten beispielsweise die Bereitstellung von Biomaterialien und zugehörigen klinischen Daten, präklinischen Modellen sowie Immunomonitoring und virologische Assays. Anfragen werden im Schnellverfahren behandelt, sodass Antragstellende innerhalb von drei Tagen Auskünfte bezüglich verfügbarer Services erhalten.
    Weitere Informationen finden Sie auf der EATRIS-Website.
 
Nationale Aufrufe

 

Geschlossene Aufrufe
  • Chinesischer Aufruf für internationale Verbundprojekte zu COVID-19
    Das chinesische Ministrium für Wissenschaft und Technologie (MOST) hat eine Ausschreibung für internationale Verbundprojekte zur COVID-19-Forschung veröffentlicht.
    Mit einem Gesamtbudget von ca. 13 Mio. € sollen Projekte zu vier Themengebieten gefördert werden:
    - Medikamente
    - Impfstoffe
    - Testreagenzien

    - traditionelle chinesische Medizin

    Die Projektlaufzeit ist auf maximal zwei Jahre begrenzt.
    Einreichfrist 31.08.2020

    Die Teilnahme von Universitäten, Forschungseinrichtungen oder Unternehmen außerhalb Chinas ist verpflichtend, diese erhalten allerdings keine finanzielle Förderung für Personal. Nur Ausstattungsgegenstände, die nicht in China erhältlich sind, können erstattet werden.
    Weitere Informationen (in chinesischer Sprache) erhalten Sie auf der MOST-Website.
    Eine inoffizielle Übersetzung der Ausschreibung in englischer Sprache finden Sie hier zum Download.

zum Anfang
 

3. Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihren H2020-Antrag/ Ihr H2020-Projekt

 

  • FAQs der EU Kommission auf dem Funding and tenders Portal zu Horizont 2020
    Bei Problemen in der Projektdurchführung auf Grund der aktuellen COVID-19-Situation räumt die EU-Kommission u. a. die Möglichkeit der Verlängerung von Projektlaufzeiten sowie eine größere Flexibilität hinsichtlich der Fälligkeiten von Deliverables und Milestones ein.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie im FAQ-Bereich des Funding-&-Tenders-Portals:
    FAQ zu COVID-19-bezogenen Fragen

zum Anfang
 

4. Veranstaltungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie

  • Weitere Veranstaltungen folgen in Kürze
     

Vergangene Veranstaltungen
 

  • Online Workshop: Nutrition and Covid-19
    17.06.2020 – 10:00-12:00 CET
    Fettleibigkeit und ernährungsbedingte Krankheiten scheinen das Risiko von Covid-19 signifikant zu erhöhen, während obligatorische Sperrungen gleichzeitig zu plötzlichen Veränderungen im Alltagsverhalten der Menschen geführt haben. Der von JPI HDHL organisierte Online-Workshop thematisierte den Zusammenhang zwischen Lebensmitteln, Ernährung, Gesundheit und Covid-19.
    Link zum Workshop
     
  • Webinarreihe des COVID-19 Clinical Management Support System
    20.04.2020 – 23.06.2020
    Im Rahmen des von der Europäischen Kommission eingeführten „COVID-19 Clinical Management Support System“ organisierte DG SANTE eine Reihe von Webinaren, um Kliniker und andere Gesundheitseinrichtungen zu unterstützen. Diese Webinare thamatsisierten Fachwissen und Empfehlungen mehrerer Experten aus den 24 European Reference Networks (ERNs) im Management von herausfordernde Fälle von Patienten, die gleichzeitig an COVID-19 und einer seltenen oder komplexen Krankheit leiden.
    Link zur Webinarreihe
    EU-Webseite der ERNs und COVID-19
     
  • Webinar: COVID-19 and Sustainable Food Systems
    03.06.2020 – 14:30 CET
    Welche kritischen Maßnahmen sind erforderlich, um sowohl die COVID19-Krise zu bekämpfen als auch nachhaltige Lebensmittelsysteme aufzubauen? Können Reaktionen auf die Krise die Transformation hin zu nachhaltigen Lebensmittelsystemen katalysieren?
    Weitere Informationen
     
  • Webinar: Cancer and COVID-19
    28.05.2020 - 10:00-11:00 CET
    Current and future challenges
    Weitere Informationen
     
  • Online-Matchmaking für den Covid19-Aufruf
    25.05.2020 - 15:00 CET
    Photonics21 hat ein Online-Matchmaking für den Covid19-Aufruf der Europäischen Kommission organisiert.
    Weitere Informationen
     
  • Webstream der EU Kommision: 2nd Call for Expressions of interest – COVID 19
    20.05.2020 - 14:00-16:30 CET
    Die EU-Kommission hat einen zweiten Sonderaufruf für Forschung und Innovation zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie veröffentlicht. Hierzu hat eine Infoveranstaltung als Webstream stattgefunden.
    Zur Aufzeichnung des Webstream der EU-Kommission
     
  • Online-Diskussion: Clinical Trials at the time of COVID-19: And beyond?
    19.05.2020 - 11:00-12:00 CET
    Die European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA) organisierte anlässlich des Internationalen Tages für klinische Studien am 20.05.2020 diese Veranstaltung.
    Weitere Informationen
     
  • Online-Diskussion: Cancer and COVID-19 - Looking Past the Pandemic - Cancer care for 2022 and Beyond
    18.05.2020 - 12:30-13:30 CET
    Die European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA) hat zu einer Online Diskussion zur Versorgung von Krebserkrankten nach der COVID-19-Pandemie eingeladen.
    Weitere Informationen
     
  • Webinar: Leitlinien zum Management von klinischer Studien während des COVID-19 Pandemie
    15.05.2020 - 15:00-17:00 CET
    Die letzte Überarbeitung der Leitlinien zum Management klinischer Studien während der COVID-19 Pandemie wurde am 28.04.2020 veröffentlicht. Verschiedene Expertinnen und Experten haben mit Unterstützung des Teams für klinische Studien der GD SANTE in diesem Webinar einen Überblick über die wichtigsten Elemente dieser Leitlinien gegeben.
    Weitere Informationen
     
  • ePitching event of innovative solutions to support European public & private procurers against COVID19
    30.04.2020 - 09:15-13:00 CET 
    Der Europäische Innovationsrat EIC hat dieses Online-Event organisiert, bei dem für Krankenhäuser und andere Einrichtungen des Gesundheitssektors innovative medizinische Entwicklungen und Technologien für die Bewältigung der Coronakrise vorgestellt wurden.
    Weitere Informationen
     
  • #EUvsVirus - Pan-European Hackathon
    24.-26.04.2020
    Die EU-Kommission hat in enger Zusammenarbeit mit den EU-Mitgliedstaaten einen europaweiten Hackathon veranstaltet, um Zivilgesellschaft, Innovatorinnen und Innovatoren sowie Investorinnen und Investoren zusammenzubringen und innovative Lösungen für die Herausforderungen rund um die COVID-19-Pandemie zu entwickeln.
    Pan-European Hackathon
     
  • Webinar: COVID on campus: Will R&D ecosystems survive?
    22.04.2020 - 15:00-16:00 Uhr CET
    Webinar der Science|Business
    Stream des Webinars verfügbar
     
  • Webinar: Cancer and COVID-19 – short term reality, long-term vision
    22.04.2020 - 11:30-12:30 Uhr CET
    Erstes Webinar der EFPIA (European federation of pharmaceutical industries) einer Reihe virtueller Veranstaltungen.
    Webinar-Webseite
     
  • #PartneringAgainstCovid19 - Kostenloses virtuelles Partnering-Event
    20.04.2020 – 06.05.2020

    Um den Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen und die weltweite Zusammenarbeit zu beschleunigen, haben Lyonbiopole, Evaluate Ltd. und Inova eine kostenlose virtuelle Partnerschaftsveranstaltung für Organisationen mit Lösungen für Tests, Behandlungen und Vorbeugungung im Rahmen von COVID-19 organisiert.
    Weitere Informationen
     
  • Webinar: COVID-19 and Horizon: What is to be done?
    08.04.2020 - 15:30-16:45 Uhr CET
    Webinar der Science|Business
    Stream des Webinars verfügbar.
     
  • Webinar: Opportunities to tackle the COVID-19 Crisis through Innovation Procurement
    03.04.2020 – 10:00 Uhr CET
    Webinar der European Assistance for Innovation Procurement (eafip) für europäische öffentliche Beschaffer.
    Stream des Webinars sowie Download der Vorträge verfügbar.
    Weiterführende Links aus dem Webinar:
  • Webinar: COVID-19 - European Coordinated Response to the pandemic
    03.04.2020 - Webinar wurde auf Grund technischer Probleme abgebrochen
    Nach einer Registrierung ist der Download der Vorträge verfügbar.

zum Anfang