Bekanntmachung zur Förderung interdisziplinärer deutsch-französischer Verbundvorhaben zu antimikrobiellen Resistenzen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat eine Bekanntmachung zur Förderung interdisziplinärer deutsch-französischer Verbundvorhaben zu antimikrobiellen Resistenzen (AMR) veröffentlicht.

Die Verbundforschungsprojekte sollen AMR-bedingte Gesundheitsgefährdungen der Bevölkerung beider Länder adressieren.

Die Projekte müssen dabei einem der folgenden Themengebiete zugeordnet werden können:

  • Innovative Forschung zu AMR in Umwelt-Reservoiren (Wasser, Boden, Wildtiere, Pflanzen, Biofilme auf Plastikabfällen etc.).
  • Innovative Forschung an antibiotikaresistenten Bakterien, die Menschen, landwirtschaftliche Nutztiere, Heimtiere und/oder Lebensmittel besiedeln.

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. Die Einreichfrist der ersten Verfahrensstufe endet am 28. Februar 2020.

Ansprechpartner für Interessenten aus Deutschland ist Christiane Juhls (Tel. 030 310078-498) von der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH.

Weitere Informationen finden Sie hier: Bekanntmachung auf der BMBF-Website