Vorankündigung: Förderbekanntmachung der JPIAMR zu Diagnostics & Surveillance 2019

Die Joint Programming Initiative on Antimicrobial Resistance (JPIAMR) wird voraussichtlich am 05. Dezember 2018 eine Förderbekanntmachung für innovative Forschungsprojekte zu neuen oder verbesserten Diagnostik- und Surveillance-Strategien, -instrumenten, -technologien und -methoden zur Detektion antimikrobieller Resistenzen (AMR) veröffentlichen. Die Zusammenarbeit mit Ländern geringen oder mittleren Einkommens soll gestärkt werden, daher können auch Partner aus Ländern Afrikas oder Asiens Mittel beantragen.

Gefördert werden ausschließlich transnationale Projekte: An jedem Antrag dürfen sich maximal sechs Partner beteiligen, die aus mindestens drei verschiedenen, am Aufruf teilnehmenden Ländern kommen.

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. In der ersten Stufe können bis zum 15. Februar 2019 Projektskizzen eingereicht werden.

Ansprechpartner in Deutschland sind: Dr. Isabella Napoli (E-Mail: isabella.napoli@dlr.de, Tel: 0228 3821-1747), Dr. Akin Akkoyun (E-Mail: akin.akkoyun@dlr.de, Tel: 0228 3821-1864) und PD Dr. Barbara Junker (E-Mail: barbara.junker@dlr.de, Tel: 0228 3821-1274) beim DLR Projektträger.

Weitere Informationen finden Sie auf der JPIAMR-Website.