Demonstrations-Workshop zu neuen Entwicklungen in der Industriellen Biokatalyse

Der Workshop „New developments in Industrial Biocatalysis” findet am 14. Februar 2019 in Frankfurt am Main statt und sondiert den Stand der Technik in der industriellen Biokatalyse anhand der in den Horizont 2020 geförderten Projekten ROBOX und CARBAZYMES entwickelten neuen Technologien.

Im Projekt ROBOX („Expanding the industrial use of Robust Oxidative Biocatalysts for the conversion and production of alcohols”) wurde die technoökonomische Realisierbarkeit von oxidativen Biokatalysatoren anhand von vier oxidativen Enzymen gezeigt. Oxidative Biokatalysatoren kommen zurzeit vor allem im Pharmasektor zur Anwendung. Ziel dieses Projektes ist es, eine breitere industrielle Anwendung in Märkten mit höherem Volumen und geringerem Produktpreis zu erreichen.

Neben oxidativen Biokatalysatoren, sind C-C-Bindungsbildungsreaktionen von zentraler Bedeutung in der industriellen organischen Synthese, um aus leicht verfügbarem Material relevante neue Moleküle herzustellen. Biokatalytische Carboligations-Prozesse weisen zwar vielversprechende Potenziale auf, sind jedoch aufgrund einer Reihe technischer Hürden nach wie vor weitgehend unerforscht. Das Ziel des Projektes CARBAZYMES („Sustainable industrial processes based on a C-C bond-forming enzyme platform”) ist die biokatalytische Synthese von Produkten im technischen Maßstab unter Verwendung einer breiten Plattform von C-C-bindungsbildender Enzyme.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungs-Website